Menu Home

Poken – FAQ

  1. Welche Daten kann ich hinterlegen und wie funktioniert das?
  2. Welche Bedeutung haben die unterschiedlich leuchtenden Farben meines Pokens?
  3. Muss ich mich registrieren bevor ich meinen Poken benutzen kann?
  4. Werden meine Daten bei meinen Kontakten aktualisiert, wenn ich im Nachhinein etwas ändere?
  5. Überträgt mein Poken automatisch immer alle meine Kontaktdaten oder kann ich verschiedene Identitäten anlegen?
  6. Was ist der Ghost Modus?
  7. Kann ich meine Daten beim Poken auch unterdrücken?
  8. Was passiert wenn ich meinen Poken verliere?
  9. Kann ich mich mit anderen Nutzern auch online verbinden ohne gepoket zu haben?
  10. Wie viele Kontakte passen auf meinen Poken?
  11. Kann ich meine Kontakte auch exportieren?
  12. Kann ich meinen Poken an jeden Computer anschließen?
  13. Kann ich meinen Poken als USB-Stick verwenden und weitere Daten speichern?
  14. Wie kann ich meinen Poken aufladen? Ist er Batteriebetrieben?
  15. Wie lange hält die Batterie meines Pokens? Kann ich diese austauschen?
  16. Kann mein Poken meine EC-Karte beschädigen, wenn sie zu nah beieinander liegen?
  17. Gibt es Videos, die mir zeigen was ein Poken ist und mir diesen erklären?

1. Welche Daten kann ich hinterlegen und wie funktioniert das?

Sobald Dein Poken bei dir angekommen ist, registrierst Du Dich einfach auf der Poken Website. Neben Deinen normalen Kontakt- und Adressdaten besteht dort auch die Möglichkeit Deine Profile von sozialen Netzwerken und Instant Messegern zu hinterlegen.

Folgende Profile von sozialen Netzwerken lassen sich auf Deinem Poken speichern:
Badoo, bahu, bebo, facebook, flickr, friendster, glocals, hi5, hyves, linkedin, meinvz, myspace, netlog, ning, orkut, plaxo, schuelervz, skyrock, spoke, studivz, thequad, twitter, usgang, viadeo, xing
Nicht zu vergessen Deine Instant Messaging Profile:
Skype, MSN, AIM/ICQ, Google Talk

zurück zur Übersicht

2. Welche Bedeutung haben die unterschiedlich leuchtenden Farben meines Pokens?

Zeigt Dein Poken Dir

  • ein grünes Licht an: Du hast mit einem Freund gepoked und eure Daten wurden erfolgreich ausgetauscht
  • ein rotes Blinken an: Ups, da ist bei der Übertragung wohl was falsch gelaufen
  • ein rotes Leuchten an: Dein Poken ist leider voll. Du hast jetzt 64 Kontakte erreicht => beim nächsten Mal poken wird der älteste Kontakt automatisch vom neusten überschrieben. Um zu vermeiden dass Kontakte Deiner Poken-Freunde gelöscht werden, übertrage diese doch einfach regelmäßig auf deinen Computer
  • ein gelbes Licht: Du kannst nur noch 4x poken, dann ist der Kontaktspeicher vorerst voll. Du solltest den Poken mit Deinem Rechner synchronisieren
  • eine „Lightshow“: dann hast Du die Hand Deines Poken 3 Sekunden gedrückt gehalten. Das ist lustig, es hat allerdings keine weitere Funktion

zurück zur Übersicht

3. Muss ich mich registrieren bevor ich meinen Poken benutzen kann?

JA, benutzen kannst Du dein Poken, sobald Du diesen durch entfernen der Schutzfolie aktiviert hast. Dazu löst Du mit Hilfe der Plastiklasche die Folie von dem USB Connector, die Aktivierung wird Dir von Deinem Poken durch ein kurzes, rotes Aufleuchten seiner Hand bestätigt. Jetzt kann es auch schon mit dem poken los gehen. Bedenken solltest Du allerdings, dass Deine Freunde nur eine „unregistrierte“ Karte auf ihrer Seite sehen, solange Du nicht registriert bist. Aber keine Angst, falls Du anfangs noch nicht gleich ein Poken-Konto hast, Deine bereits gesammelten Kontakte, werden automatisch in Dein neues Profil übernommen, sobald Du dieses erstellst. Besitzt Du bereits ein Konto, werden die Kontakte in Dein Konto übertragen sobald Du Deinen neuen Poken an Dein Konto gebunden hast. Um von Deinen Freunden als Kontakt aufgenommen zu werden, musst Du dich also registrieren.

zurück zur Übersicht

4. Werden meine Daten bei meinen Kontakten aktualisiert, wenn ich im Nachhinein etwas ändere?

Ja, denn je nach Deiner Identität, die Du bei Deinem Poken ausgewählt hast, wird Deine Visitenkarte automatisch bei Deinen Kontakten auf den aktuellsten Stand gebracht.

zurück zur Übersicht

5. Überträgt mein Poken automatisch immer alle meine Kontaktdaten oder kann ich verschiedene Identitäten anlegen?

Auf der Poken Webseite kannst du unter dem Menüpunkt „Identities“ bis zu maximal 5 verschiedene Identitäten anlegen. Um diese unterschiedlich hinterlegten Daten beim poken zu verwenden gilt folgendes, wenn Du die

  • Übertragung Deiner Standard-Identität möchtest => einfach mit dem Freund poken
  • Übertragung im diskreten Modus (= Ghost Modus) wünscht => drück Deinem Poken 2x die Hand
  • Übertragung der 3. Identität möchtest => drück Deinem Poken 3x die Hand (Dein Poken blinkt rot)
  • Übertragung der 4. Identität möchtest => drück Deinem Poken 4x die Hand (Dein Poken blinkt grün)
  • Übertragung der 5. Identität möchtest => drück Deinem Poken 5x die Hand (Dein Poken blinkt gelb)

zurück zur Übersicht

6. Was ist der Ghost Modus?

Drückst Du Deinem Poken 2x die Hand, bevor Du ihn zum Datenaustausch mit einem Freund verwendest, wechselt er in den so genannten Ghost Modus. Innerhalb der nächsten 30 Sekunden gibst Du dann nur eine Ghost-Visitenkarte weiter, Dein „neuer Freund“ sieht somit Deine Kontaktdaten nicht. Bestätigst Du Deinen Kontakt im Nachhinein, wird die Ghost-Visitenkarte durch Deine Kontaktdaten ersetzt.

zurück zur Übersicht

7. Kann ich meine Daten beim Poken auch unterdrücken?

Ja, denn im so genannten Ghost-Modus, in den Du durch 2x drücken der Hand Deines Pokens gelangst, werden die Daten „diskret“ getauscht. Es wird in diesem Fall ein leerer Kontakt (=Ghost-Visitenkarte) übertragen. Diese kannst Du durch Deine eigentlichen Kontaktdaten auf Wunsch zu einem späteren Zeitpunkt austauschen indem Du den Kontakt bestätigst.

zurück zur Übersicht

8. Was passiert wenn ich meinen Poken verliere?

Keine Panik! Auf Deinem Poken sind keine persönlichen Daten von Dir gespeichert, es ist lediglich eine Poken-ID (eine zufällige Zahl) hinterlegt. Von Dir gepokte Kontakte sind zudem mit 128 bit verschlüsselt. Über Deinen passwortgeschützten Zugang zur Website, kannst Du weiterhin auf Deine Kontakte zugreifen.
Zudem besteht auf der Website die Möglichkeit Deinen Poken zu sperren. Dies solltest Du unbedingt machen, wenn Du die Funktion „Autologin“ verwendest, um die Daten Deiner Kontakte und natürlich auch Deine eigenen vor Fremdzugriff zu schützen. Nach dem Login auf der Website folgst Du folgendem Pfad: „Pokens“ => „Poken verloren“. Hier kannst Du Deinen Poken als verloren markieren oder bewusst deaktivieren.
Falls Du ihn nur verlegt hast und ihn wieder findest, kannst Du ihn hier auch wieder aktivieren.
Ist er wirklich nicht auffindbar, kannst Du auch einen neuen Poken mit Deinem Profil verknüpfen und diesen wie gewohnt verwenden.

zurück zur Übersicht

9. Kann ich mich mit anderen Nutzern auch online verbinden ohne gepoket zu haben?

Nein, denn das ist nicht die Absicht von Poken.Beim Poken geht es schließlich darum, sich “in real life” zu treffen.

zurück zur Übersicht

10. Wie viele Kontakte passen auf meinen Poken?

Du kannst maximal 64 deiner Kontakte auf Deinem Poken speichern. Dein Poken zeigt Dir dies durch ein rotes Leuchten an. Anschließend wird immer der älteste Kontakt durch den neusten überschrieben. Um dies zu vermeiden synchronisiere Deinen Poken einfach regelmäßig mit deinem Rechner.
Dein Poken wird Dich auch „erinnern“, dass seine Kapazität bald erschöpft ist und es Zeit für eine Synchronisation ist. Sobald du den 60. Kontakt speicherst, wird Dein Poken Dich mit einem gelben Licht daran erinnern.

zurück zur Übersicht

11. Kann ich meine Kontakte auch exportieren?

Ja, das ist ganz einfach. Auf der Website steht Dir die Möglichkeit zur Verfügung, Deine Kontakte als vcf-Datei herunterzuladen. Damit kannst Du Deine Kontakte auch ganz einfach in entsprechende Adressprogramme einspielen. (Outlook, Adressbuch, etc.)

zurück zur Übersicht

12. Kann ich meinen Poken an jeden Computer anschließen?

Ja, denn Dein Poken wird vom Computer als normales USB-Device erkannt, unabhängig davon, ob Du Windows, Mac OS oder Linux verwendest. Im Normalfall öffnet sich automatisch Dein Webbrowser und Du kannst Dich mit Deinem Poken Account anmelden. Es muss keine Software installiert werden. Sollte der Browser sich einmal nicht automatisch öffnen, gelangst du zu der Anmeldeseite durch einen Doppelklick auf die Datei „Start_Poken.html“. Ist Dein Poken neu und Du bist noch nicht registriert, kannst Du hier zuerst Deinen Account einrichten.

zurück zur Übersicht

13. Kann ich meinen Poken als USB-Stick verwenden und weitere Daten speichern?

Leider nicht, denn der Poken ist schreibgeschützt und kann nur Kontaktdaten speichern.
Warum muss ich meinen Benutzernamen und mein Passwort z.B. bei dem Hinzufügen von Twitter angeben?
Vom Hersteller wird die Abfrage Deiner Zugangsdaten begründet abgefragt, damit keine dritte Person Deinen Account fälschlicherweise ihr Eigen nennen kann. Somit wird garantiert, dass jeder ausschließlich seine Accounts seinen Identitäten zuweist. Aber keine Panik, die Passwörter werden nicht gespeichert, sondern nur einmal genutzt, um Deinen Accounts zu verifizieren.

zurück zur Übersicht

14. Wie kann ich meinen Poken aufladen? Ist er Batteriebetrieben?

Ja, der Poken ist Batteriebetrieben. Diese läd sich allerdings leider nicht auf, wenn der Poken am Computer angeschlossen ist.

zurück zur Übersicht

15. Wie lange hält die Batterie meines Pokens? Kann ich diese austauschen?

Bei normalem Gebrauch sollte die Batterie Deines Pokens ca. 6 Monate halten. Bist Du ein „Powerpokener“ oder verwendest oft den „Disco-Modus“ (wenn Du die Hand deines Pokens 3 Sekunden drückst), kann diese natürlich auch schon eher leer sein.
Dein Poken „warnt“ Dich jedoch bereits in regelmäßigen Abständen, wenn die Batterie schwach wird mit einem leuchten, wenn er mit dem USB Port verbnden ist.
Falls Du das zu spät bemerkst, keine Angst, Du verliehrst keine Daten, auch wenn die Batterie leer ist. Du kannst das Gehäuse Deines Pokens vorsichtig mit einem Schraubenzieher öffnen. Um den Batterietausch zu erleichtern, ist eine kleine Kerbe an der Unterseite an der Hand deines Pokens. Jetzt kannst Du die Batterie austauschen und beide Seiten der Hand wieder vorsichtig zusammendrücken.

zurück zur Übersicht

16. Kann mein Poken meine EC-Karte beschädigen, wenn sie zu nah beieinander liegen?

Ja, das kann leider vorkommen. Zur Erklärung: Im Poken ist eine Magnetspule verbaut und diese erkennt, wenn Du Deinen Poken an einen anderen hältst. Leider können Magnetspulen oder andere magnetische Materialien EC-, Kredit- oder sonstige Kundenkarten beschädigen und/oder unbrauchbar machen.

zurück zur Übersicht

17. Gibt es Videos, die mir zeigen was ein Poken ist und mir diesen erklären?

Poken: The Movie

Poken: Extending Online Social Networking Into the Real World

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *